kg CO2 haben 1917 Erdgasfahrer seit dem 01.03.07 eingespart. mehr
Suche:
» Home» News» Wissen» Fahrzeuge» Erdgastankstellen» Community» Shop» Links» EVU Service
Funktionen
Email an gas24
gas24 RSS feed


PreisHoheit.de
www.preishoheit.de

PreisHoheit.de ist DIE Preismonitoring-Software für Hersteller und Händler - behalten Sie den Überblick am Online-Markt!

Neues Audi e-gas-Angebot in Serie: 80 Prozent weniger CO2-Emissionen


Illustration: AUDI AG

Audi unterbreitet ein besonders nachhaltiges Angebot: Ab sofort stattet der Autobauer seine Kunden für den Betrieb des A3 Sportback g-tron für drei Jahre serienmäßig mit dem klimaschonenden Audi e-gas aus – Kunden zahlen nur den regulären Preis für Erdgas. Damit senkt Audi die CO2-Emissionen der g-tron-Flotte im Gasbetrieb um 80 Prozent. Im Frühsommer 2017 baut Audi mit den beiden neuen Modellen A4 Avant g-tron und A5 Sportback g-tron seine g-tron-Produktpalette weiter aus – für diese gilt ebenfalls das serienmäßige e-gas-Angebot.

Die Audi g-tron-Modelle verursachen im Vergleich zu einem Benziner in der gleichen Leistungsklasse 80 Prozent weniger CO2-Emissionen. Diese Reduktion erreichen sie dank des grünen Kraftstoffs Audi e-gas. Dieser wird mithilfe erneuerbarer Energien aus Wasser und CO2 oder aus Reststoffen, wie Stroh und Grünschnitt, hergestellt. Dabei bindet Audi e-gas insgesamt genau die Menge an CO2, die das Auto emittiert. Ab sofort stellt Audi Kunden, die den A3 Sportback g-tron bis zum 31.5.2018 bestellen, diesen Kraftstoff für drei Jahre lang serienmäßig zur Verfügung. „Dieses Angebot ist für uns der nächste Schritt zur klimaneutralen Langstreckenmobilität. Unser Versprechen an die Kunden lautet: Keine Kompromisse. Die g-tron-Modelle sind sportlich, hochwertig und progressiv – wie jeder andere Audi. Mit Audi e-gas sind sie zudem besonders klimafreundlich unterwegs“, sagt Dietmar Voggenreiter, Vorstand für Vertrieb und Marketing der AUDI AG.

Audi und seine Partner produzieren das Audi e-gas in mehreren Verfahren und Anlagen sowohl in Deutschland als auch in vielen anderen Ländern Europas. Unter anderem gewinnt die Marke das e-gas in seiner eigenen Power-to-Gas-Anlage im niedersächsischen Werlte. Der Prozess: Vorwiegend überschüssiger Ökostrom betreibt drei Elektrolyseure, die Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff spalten. In der anschließenden Methanisierung reagiert der Wasserstoff mit CO₂. Die Folge: Synthetisches Methan – das Audi e-gas – entsteht.

Es wird ins europäische Gasnetz eingespeist und ersetzt bilanziell die Menge Erdgas, die das g-tron-Modell im Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) verbraucht.

Der Kunde tankt sein g-tron-Modell an jeder beliebigen CNG-Tankstelle und bezahlt dafür den regulären Preis. Audi sichert die grüne Eigenschaft und damit die entsprechende CO2-Reduktion, indem das Unternehmen im Hintergrund die berechnete Menge in Form von Audi e-gas wieder ins Erdgasnetz einspeist. Als Bilanzierungsinstrument dient nicht mehr länger eine Tankkarte. Stattdessen berechnet Audi die Menge automatisch auf Basis von Erhebungen und Servicedaten der Autos. Der TÜV Süd überwacht und zertifiziert das Verfahren. Die g-tron-Kunden erhalten ein Dokument, das die Versorgung ihres Autos mit Audi e-gas bestätigt und über die Zertifizierung informiert.

Das Angebot an g-tron-Modellen wächst dieses Jahr weiter: Neben dem Audi A3 Sportback g-tron hat Audi schon bald zwei weitere CNG-Modelle auf dem Markt. Im Frühsommer starten der Audi A4 Avant g-tron und der Audi A5 Sportback g-tron. Beide werden von einem 2.0 TFSI-Motor mit 125 kW (170 PS) angetrieben. Das Tankmodul, bestehend aus vier Gasflaschen mit einem Fassungsvermögen von 19 Kilogramm sowie einem 25-Liter-Benzintank, ermöglicht eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern im reinen CNG-Betrieb. Die Gesamtreichweite beträgt bis zu 950 Kilometer.

Quelle: AUDI AG

Login
Registrieren
Passwort vergessen?
Warenkorb
Anzahl Produkte: 0
Summe: 0,00 EUR

Warenkorb ansehen
Umkreissuche


H-Gas
L-Gas
B-Gas
Autobahn-Tankstellen
Bar und EC-Karte
Werkstätten

Beliebte Erdgastankstellen Technische Wartung
Aktuelle Preise

Erdgas H: 1,082 €/kg
Erdgas L: 0,944 €/kg
Diesel: 1,118 €/Liter
Benzin: 1,324 €/Liter

Durchschnitt vom: 29.03.2017